Aussteller-
bereich

Erfreuliche Bilanz für das Messedoppel

Die Hochzeit & Event und die Baby & Kind fanden dieses Wochenende zeitgleich am Messegelände in Dornbirn statt. Strahlende Kinderaugen, interessierte Besucher und zufriedene Aussteller dominierten das Geschehen. Mehr als 5000 Besucher waren beim Messedoppel zu Gast.


Dornbirn. Am heutigen Sonntag, den 15. November fanden mit der Hochzeit & Event und der Baby & Kind die beiden letzten Messen in diesem Jahr statt. Über 5.000 Besucher (laut Hochrechnung um 15 Uhr) und zufriedene Aussteller sind für die Geschäftsführung Anlass genug, eine positive Bilanz zu ziehen: „Wir dürfen auf ein erfolgreiches Messewochenende zurückblicken. Die guten Besucherzahlen und durchwegs positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass beide Themen ihre Berechtigung haben und einen fixen Platz in unserem Portfolio behalten“, sagt Messe-Geschäftsführer Daniel Mutschlechner und betont zudem weiter: „Beide Bereiche, sowohl das Thema Familie als auch das Heiraten, haben in unserer Region nach wie vor einen sehr großen Stellenwert.“

Positives Feedback von Ausstellern und Besuchern
Die Baby & Kind präsentierte einen Mix aus kindgerechten Produkten, umfassender Information und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Letzteres wurde mit einer Gesamtnote von 1,4 sehr gut bewertet und sorgte für strahlende Kinderaugen. Über gute Verkäufe freuten sich die Aussteller der 3. Baby & Kind. Dominik Kraxner, von Stokke Österreich, die heuer zum ersten Mal ihre Produktpalette vorstellten: „Die Frequenz auf der Messe ist hervorragend. Es sind sehr viele Besucher mit Kindern hier, die Verkäufe sind ausgezeichnet. Hier können wir die ganze Stokke-Welt zeigen und unsere Fachkompetenz abbilden.“ Laut Josef Pöcklhofer, von der Firma Traumschwinger kamen zahlreiche Besucher extra wegen seinen Produkten auf die Messe: „Es sind wieder sehr viele Besucher in Dornbirn. Einige haben mein Unternehmen schon auf der SCHAU! oder der Herbstmesse gesehen und kamen jetzt auf die Baby & Kind, um meine Produkte zu kaufen.“

Wohlfühl-Atmosphäre und qualifizierte Kontakte
„Live-Musik im Foyer, tägliche Modeschauen und Rosen für die Messebesucher sorgten für die einzigartige Atmosphäre auf der Hochzeit & Event. Mit einer durchschnittlichen Note von 1,6 wurde diese von den Gästen in Dornbirn auch entsprechend gewürdigt“, sieht sich die Projektleiterin Tatjana Schmid bestätigt. „Da über 60 Prozent zwischen 25 und 35 Jahre alt sind, konnten wir im Vorfeld die richtigen Personen ansprechen, was besonders für unsere Aussteller wichtig ist.“

Das Knüpfen qualifizierter Kontakte ist ein zentrales Ziel einer Messe. Das betont auch Ilija Evic, vom Lecher Hotel Sonnenburg: „Wir konnten einige gute Gespräche führen und zahlreiche Kontakte knüpfen. Die Organisation der Hochzeit & Event ist hervorragend.“ Dem schließt sich auch Juanita Hieble-Tomio, von der Tanzschule Hieble an: „Viele Leute kommen erst auf der Messe drauf, dass sie für die Hochzeit noch einen Tanzkurs brauchen. Es gab wieder viele konkrete Anfragen und es entstanden gute Kontakte. Wir sind sehr zufrieden.“

Varieté am Bodensee
Der festliche Charakter bleibt auch die nächsten Wochen im Haus der Messe erhalten. Beim Varieté am Bodensee, das vom 19. November bis zum 8. Dezember am Messegelände stattfindet, werden die Uhren um 60 Jahre zurückgedreht. Die beeindruckende Show steht in diesem Jahr unter dem Motto „Sugar Baby“. „Neben dem Varieté am Bodensee sorgen zahlreiche Gala-Veranstaltungen, Weihnachtsfeiern und Bälle für eine gute Auslastung des Messegeländes in der Herbst- und Wintersaison“, so Mutschlechner.

3. com:bau im März 2016
Mit der Hochzeit & Event und der Baby & Kind fand das Messejahr 2015 einen würdigen Abschluss. Anfang 2016 stehen bereits die nächsten Formate auf dem Programm. Vom 4. bis zum 6. März dreht sich bei der 3. com:bau wieder alles rund um die Themen Architektur, Bauhandwerk, Energie und Immobilien. Frühlingshaft wird es am 31. März, wenn die dritte Ausgabe der Vorarlberger Frühlingsausstellung SCHAU! ihre Pforten öffnet.

Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Bilder